Startseite » Beamer Kontrastverhältnis

Beamer Kontrastverhältnis

Kontrast Genauso wichtig wie die erreichbare Helligkeit ist aber auch das Kontrastverhältnis. Damit bezeichnet man das Verhältnis zwischen dem hellsten und dunkelsten darstellbaren Punkt in der Graustufendarstellung. Die Grenzwerte sind technologisch bedingt. Bei einem geringen Kontrastverhältnis kann man zum Beispiel kein Schwarz darstellen, es bleibt immer ein Grauschleier im Bild.

Projektoren erreichen ein Kontrastverhältnis von meist mehr als 500 zu 1, wobei der Bereich kaum voll nutzbar ist, so lange Umgebungslicht existiert. Um Schwarz darzustellen, braucht man nämlich Dunkelheit, weil Schwarz nicht projiziert wird, sondern durch Blockung des Lichts auf die Bildwand entsteht.

Projektoren mit DLP-Spiegeltechnologie haben bauartbedingt häufig ein höheres Kontrastverhältnis als LCD-Geräte. Dieses Manko wird allerdings durch neu entwickelte LCD-Panels sowie dem zusätzlichen Einsatz von Blenden und intelligenter Lichtansteuerung relativiert.

zurück zu Beamer Technik und Begriffe

Dr. Beam erklärt Beamer-Kontrastverhältnis



© 2007 - 2016 Projektor Deutschlandvertriebs AG |  Internetagentur RESPONSE GmbH, Köln