Beamer OLED – Organic Light Emitting Diode
15. Juni 2018
Beamer Präsentationsfunktionen
15. Juni 2018

Beamer Polysilizium-Technologie

Bei Polysilizium-Projektoren kommen drei LCDs zum Einsatz. Jedes Display hat einzeln ansteuerbare Bildpunkte in der jeweiligen Auflösung des Projektors. Das Licht der Projektionslampe wird durch ein System von Spiegelfiltern in die Grundfarben Rot, Grün und Blau zerlegt.

Die Bildpunkte der LCDs wirken wie Lichtventile und erzeugen ein einfarbiges Teilbild. Über einen Prismenblock und das Objektiv wird das vollfarbige Bild dann auf die Projektionswand projiziert.

Polysilizium ist gegenüber früher verwendeten amorphen Silizium-Displays besser für die Projektion geeignet, weil es besonders lichtdurchlässig ist und die Displays sehr klein sind. Damit lassen sich kleine lichtstarke Projektoren aufbauen.

Polysilizium hat wesentlich bessere elektrische und optische Eigenschaften als TFT-Displays. Durch diese Eigenschaften kann die Lampe eine höhere Lichtleistung erzielen, trotz einer verringerten Lampenleistung. Des weiteren sind diese Module platzsparender als TFT-Module.

 

Polysilizium Technologie

Die Abbildung zeigt die bildgebende Einheit eines Polysilizium-Projektors

Zurück zu den Technik-Begriffen